bauma China 2020: Licht am Ende des Tunnels

VDMA

Die 10. bauma China war 2020 eine der wenigen Messen, bei der sich Menschen wieder von Angesicht zu Angesicht treffen konnten. Sie fand vom 23. bis 27. November in Shanghai statt.

Trotz COVID-19 und den daraus resultierenden Reisebeschränkungen, konnte die bauma China rund 80.000 chinesische Fachbesucher und 2.867 Aussteller auf 300.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche verzeichnen. Der gesicherte Messeablauf war dank eines ausgeklügelten Sicherheits- und Hygienekonzeptes möglich. Aber alles ist nicht im voraus planbar: Vorregistriert waren rund 130.000 Besucher. Es kamen dann aber dann doch „nur“ besagte 80.000 Besucher, da einige Tage vor Messebeginn erneut COVID-19 Fälle in Shanghai bekannt wurden.

Die großen Flächen, die von internationalen Ausstellern wie Caterpillar, Volvo, Bauer, Terex belegt wurden, sowie die Pavillons von Deutschland, Italien und Spanien, zeigen das anhaltende internationale Interesse und Vertrauen in Chinas Wachstum und Entwicklung. Die in dieser Situation beachtliche Beteiligung internationaler Aussteller konnte in diesem Jahr aber nur durch den Messeeinsatz chinesischer Mitarbeiter verwirklicht werden. Die Einreise- und Quarantänebestimmungen ließen schwerlich eine Einreise aus dem Ausland zu.

Auch der vom VDMA beim BMWi beantragte und geförderte deutsche Gemeinschaftsstand wurde diesmal von einem Mitarbeiter des VDMA China Büros betreut. Unser Kollege Jack Bie und eine chinesische Dolmetscherin standen den 45 Haupt- und 15 Unterausstellern des deutschen Gemeinschaftsstandes zur Seite.

Frau Dr. Christine Althauser, Generalkonsulin des Generalkonsulats Shanghai, besuchte am 24. November den deutschen Pavillon, nachdem sie an der Eröffnungszeremonie teilgenommen hatte. Sie führte Gespräche mit den Ausstellern und erhielt einen Einblick in die Leistungen der deutschen Hersteller, auch im Hinblick auf dieses besondere Jahr.

Die Beteiligung der großen chinesischen Aussteller wie XCMG, Sany, Zoomlion, Shangdong ,Lingong, Zheijang Dingli an der bauma China 2020 war beachtlich, diese hatten ihre Ausstellungsfläche sogar noch vergrößert, im Vergleich zur letzten Veranstaltung.

Neben der Vor-Ort-Veranstaltung bot die bauma China eine Reihe von Online-Lösungen, insbesondere für internationale Teilnehmer, die nicht nach China reisen konnten. Auf der Online-Plattform "bauma China Community" konnte jeder virtuell an der bauma China 2020 teilnehmen.

Die Teilnehmer konnten digital nach Ausstellern suchen, Firmeninformationen austauschen, Produkte kennen lernen, an Veranstaltungen teilnehmen und so neue Marktkenntnisse gewinnen. Aussteller und Besucher hatten die Möglichkeit, über Live-Chats oder Videokonferenzen zu kommunizieren. Laut Statistik hatte die bauma China Community über eine Million Online-Besucher.

Die nächste bauma China findet vom 22. bis 25. November 2022 auf dem Shanghai New International Expo Centre statt.