Gründungsversammlung auf der bauma: Neuer Arbeitskreis Machines in Construction 4.0

VDMA

Die zunehmende Vernetzung von Maschinen erfordert mehr Zusammenarbeit von Herstellern und Kunden. Maschinensprache, Datenmanagement und Datensicherheit sind nur einige Stichworte. Um diese Arbeit strukturierter und mit allen an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteuren leisten zu können, wurde am 8. April in München der neue Arbeitskreis gegründet.

„Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft MiC 4.0 folgen wir dem Wunsch unserer Mitglieder, dieses Thema intensiv, strukturiert und zielorientiert anzugehen“, sagt Joachim Schmid, VDMA Geschäftsführer Baumaschinen und Baustoffanlagen. Die Arbeitsgemeinschaft soll offen sein für Unternehmen aus ganz Europa und darüber hinaus.

In den Vorstand gewählt wurden:

Der Vorstand hat Dr. Darius Soßdorf zum Geschäftsführer berufen. Seit Beginn seiner Tätigkeit im Fachverband begleitet Dr. Soßdorf das Thema Digitalisierung. „Ziel ist es, die vor uns liegenden Aufgaben und Arbeiten strukturiert anzugehen und über alle Beteiligten hinweg geeignete Modelle und Lösungen zu erarbeiten“, erklärt der neue Geschäftsführer.

Mit der neuen Arbeitsgemeinschaft gibt es nun für Unternehmen, die kein VDMA-Mitglied werden können, die Möglichkeit, Mitglied dieser Arbeitsgemeinschaft zu werden und aktiv an den Themen mitzuarbeiten. Es geht im Wesentlichen um Maschinendaten, M2M Kommunikation, ISO 15143-3, Standardisierung und Datenrechte. Das Ziel ist es, Maschinen mehr und mehr miteinander zu vernetzen.

Interessierte Unternehmen können sich unter der E-Mail-Adresse mic4.0@vdma.org anmelden. Dazu gehören folgende Bereiche:

  • Maschinenhersteller
  • Bauindustrie, Bauunternehmen
  • Zulieferer, Komponentenhersteller
  • Software-, Sensor-, Antriebs- und Motorenhersteller
  • Hersteller von Telekommunikations- und Geopositioningsystemen
  • Hochschulen, Institute und Forschungseinrichtungen

Die erste Vorstandssitzung findet voraussichtlich im Mai statt. Für weitere Informationen steht Dr. Soßdorf im VDMA zu Verfügung +49 69 6603 1255, mic4.0@vdma.org.

Mehr Informationen finden Sie hier.