Arbeitsgemeinschaft „Machines in Construction – MiC 4.0“ gegründet

VDMA

Die VDMA Baumaschinen und Baustoffanlagen haben am 8. April 2019 im Rahmen der bauma die Arbeitsgemeinschaft „Machines in Construction – MiC 4.0“ gegründet. Ziel ist es, die vor der Branche liegenden Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam mit allen Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette bearbeiten zu können.

Bereits vor mehr als einem Jahr haben die Mitglieder der VDMA Baumaschinen und Baustoffanlagen erkannt, dass das Thema Digitalisierung nur gemeinsam anzugehen und zu lösen ist. Aus diesem Grund wurden verschiedene Arbeitskreise mit den Themenschwerpunkten wie z. B. Maschinendaten, Systemarchitektur und Anbaugeräte ins Leben gerufen. Hierzu trafen sich alle Beteiligten der Wertschöpfungskette – Hersteller und Anwender – um sich der Bearbeitung und den Problemstellungen bei der Digitalisierung der Branche zu stellen. Diese Arbeitskreise haben eine sehr gute Grundlage gelegt und die vor der Branche liegenden Aufgaben deutlich aufgezeigt.

„Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft MiC 4.0 folgen wir dem Wunsch unserer Mitglieder, dieses Thema intensiv, strukturiert und zielorientiert anzugehen“, sagt Joachim Schmid, VDMA Geschäftsführer Baumaschinen und Baustoffanlagen. Die Arbeitsgemeinschaft soll, wie auch am Namen deutlich zu erkennen ist, von Beginn an offen für Unternehmen aus ganz Europa und darüber hinaus sein.

Den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft MiC 4.0 stellen aktuell die Personen:

Zum Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft MiC 4.0 wurde Dr. Darius Soßdorf berufen, der das Thema Digitalisierung bereits von Beginn an begleitet. „Ziel ist es, die vor uns liegenden Aufgaben und Arbeiten strukturiert anzugehen und über alle Beteiligten hinweg geeignete Modelle und Lösungen zu erarbeiten“, erklärt Soßdorf.

In dieser Arbeitsgemeinschaft können alle interessierten Unternehmen rund um das Thema Digitalisierung Mitglied werden, auch wenn sie keine Maschinenbauunternehmen sind.

Interessierte Unternehmen aus allen in Frage kommenden Bereichen wie z. B.

  • Maschinenhersteller
  • Bauindustrie, Bauunternehmen
  • Zulieferer, Komponentenhersteller
  • Software-, Sensor-, Antriebs- und Motorenhersteller
  • Hersteller von Telekommunikations- und Geopositioningsystemen
  • Hochschulen, Institute und Forschungseinrichtungen

können sich bezüglich einer Mitgliedschaft, der aktiven Mitarbeit und der aktiven Gestaltung der zu erarbeitenden Lösungen gerne an uns wenden

Es liegt viel Arbeit vor der neuen Arbeitsgemeinschaft, denn die Digitalisierung mit dem Wunsch von miteinander kommunizierenden Baumaschinen und allseitige Vernetzung und Nutzung der erzeugten Daten ist nicht trivial und stellt eine große Herausforderung dar.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft MiC 4.0.