Das Recht des technischen Arbeitsschutzes

Pixabay

Der Schutz der Beschäftigten vor Gefahren am Arbeitsplatz liegt aus ethischen und wirtschaftlichen Gründen im ureigenen Interesse der Industrie.

Aus diesem Grund betreut der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in seinen Gremien unter anderem das Arbeitsschutzgesetz, das Produktsicherheitsgesetz sowie das Chemikaliengesetz mit den für den Arbeitsschutz wichtigen Konkretisierungen wie zum Beispiel Gefahrstoffverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, Lärm- und Vibrationsarbeitsschutzverordnung, Verordnung über künstliche optische Strahlung, Verordnung über elektromagnetische Felder, Biostoffverordnung.

Der BDI stellt mit dieser aktualisierten Broschüre grundlegende Informationen zum technischen Arbeitsschutz zur Verfügung.

Die Broschüre steht hier zum Download bereit.