Neue Veröffentlichungen der DGUV

Schuler Pressen GmbH

Hier eine Übersicht über aktuelle Informationen und neue und aktualisierte Publikationen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Neue DNEL-ListeDNEL-Werte sind abgeleitete Expositionshöhen, unterhalb derer ein Stoff die menschliche Gesundheit nicht beeinträchtigt. Sie dienen zur Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen, zum Beispiel für die Entscheidung über Schutzmaßnahmen. Eine ergänzte und aktualisierte Liste solcher Werte zu ca. 4.800 Stoffen stellt das IFA im Internet zur Verfügung.

Neue Version GESTIS-StoffmanagerMit der neuen Version des GESTIS-Stoffmanagers bietet das IFA den Betrieben viele neue Funktionen und Änderungen, die die Gefährdungsbeurteilung und das Gefahrstoffmanagement in der Praxis vereinfachen, beispielsweise eine neue Gefährlichkeitskategorie für Augenkontakt und passende Schutzmaßnahmen.

DGUV beteiligt sich am UV-Schutz-BündnisDie DGUV beteiligt sich gemeinsam mit zur Zeit 19 weiteren namhaften Gesellschaften am UV-Schutz-Bündnis. Ziel ist es, Maßnahmen zu etablieren, die dazu beitragen, langfristig die Zahl der Neuerkrankungen an Hautkrebs und anderen Gesundheitsschäden durch UV-Strahlung zu reduzieren. Koordiniert wird das Bündnis vom Bundesamt für Strahlenschutz.

Nanoramen jetzt auch für Tablets und SmartphonesFür den sicheren Umgang mit Nanopartikeln am Arbeitsplatz, bietet die DGUV die interaktiven Online-Tools, die sogenannten "Nanoramen" jetzt auch für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets optimiert an. Bisher wurden die Nanoramen Bau, Labor, Textil, Produktion und Kfz entwickelt.

Dokumentation von Erste-Hilfe-LeistungenJedes Ereignis, bei dem Erste Hilfe geleistet wurde, also auch der kleinste Unfall, ist mit einem Verbandbuch, einem Meldeblock oder der elektronischen Datenverarbeitung zu dokumentieren. Die Aufzeichnungen sind nach der DGUV Vorschrift 1 mindestens fünf Jahre aufzubewahren und müssen vertraulich behandelt werden, wie ein Artikel der Zeitschrift "DGUV faktor arbeitsschutz" berichtet.

Neue IFA-App zum Schutz vor ManipulationSchutzeinrichtungen von Maschinen werden leichter manipuliert, wenn der Anreiz dafür hoch ist. Eine neue App unter Android und iOS des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) hilft, Manipulationsanreize an Maschinen zu bewerten.

Studium für ArbeitsschutzexpertenGemeinsam mit der Dresden International University bietet das Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) den Masterkurs "Management für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit M.Sc." an. Das Studium kann neben dem Beruf absolviert werden. Starttermin ist der 11. Oktober 2017.

Jahresbericht 2016 des IFAArbeitsverdichtung, demografischer Wandel und Digitalisie-rung hat das Risikoobservatorium als die wichtigsten Entwicklungstrends bei der Arbeit identifi-ziert. Über diese und weitere aktuelle Arbeitsergebnisse und Aktivitäten informiert das IFA in seinem Jahresbericht 2016.

Funktionale Sicherheit von MaschinensteuerungenWie die Steuerung einer Maschine gestaltet sein muss, um in der praktischen Anwendung Unfälle an und mit der Maschine zu vermeiden, fasst der IFA Report 2/2017 "Funktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen" zusammen.

Neue und aktualisierte Medien

  1. DGUV Information 215-112 "Barrierefreie Arbeitsgestaltung - Teil II: Grundsätzliche Anforderungen" (neu)
  2. DGUV Information 208-048 "Sicherung palettierter Ladeeinheiten" (neu)
  3. DGUV Information 209-052 "Elektrostatisches Beschichten"
  4. DGUV Information 213-104 "Branchen- oder tätigkeitsspezifische Hilfestellung "Recycling-Baustoffe"
  5. DGUV Information 250-008 "Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz; Hilfen für die Verordnung von speziellen Sehhilfen an Bildschirmarbeitsplätzen"
  6. DGUV Information "Einsatz von Löschdecken"